Das Anzeigemodul

ermöglicht die optische Darstellung vom betrieblichen Zustand Ihrer Anlage im Gleisbildstellpult. Hier können aktive Fahrstraßen, Gleisbelegtmeldungen, Signalstellungen, Weichenstellungen u.ä. angezeigt werden. An jedes Anzeigemodul können Sie 8 Anzeigen anschließen. Die Ausgänge sind mit maximal 0,5A belastbar und führen ein positives Potential von 16V. Vorzugsweise sollten Anzeigen im Gleisbildstellpult mit Lichtemitterdioden (LED) aufgebaut werden, um den Gesamtstrombedarf bei größeren Anlagen zu reduzieren. Daher sind diese Module besonders geeignet für den Anschluss an HEKI- Gleisbildbausteinen (GBS), aber auch für handelsübliche LED mit Vorwiderstand (ca. 1,5 Kiloohm). Maximal 64 Anzeigemodule können am Anzeigebus des zentralen Steuergerätes in Reihe hintereinander angeschlossen werden, es sind also bis zu 512 Anzeigen im Gleisbildstellpult realisierbar. Da die Anzeigemodule ausschließlich für diese Aufgaben im Gleisbildstellpult konzipiert wurden, erfolgt auch deren Montage zweckmäßigerweise unter dem Gleisbildstellpult. Alle für den Betrieb der Gleisbildanzeigen notwendigen Anschlüsse inclusive des gemeinsamen Masseanschlusses sind am Anzeigemodul vorhanden. Das erspart Ihnen das Verlegen von zusätzlichen Versorgungsleitungen.